Home
Wer wir sind
Förderer
Anmeldungen
Programm 2021/2022
Kontakt-Formular
Der Blick zurück
Impressum+Datensch.

September 2021

 

04.09.21 Konzertabend mit Markus Schäfer, Tenor und Pianistin Sora Lee 

"Die schöne Müllerin" von Franz Schubert.

 

In Schuberts Liederzyklus "Die schöne Müllerin" ist das Wasser einer der Hauptdarsteller.           Ein Bach begleitet den Weg des unglücklichen Müllergesellen und wird ihm zum tröstlichen und zum tödlichen Gefährten.

Der preisgekrönte Tenor Markus Schäfer und die renommierte Pianistin Sora Lee nehmen das Publikum mit auf eine emotionale Reise entlang des plätschernden und rauschenden            Wassers und in menschlichen Abgründe.

 

18.00 Einführung in das Konzert am Ufer des Salwey-Bachs – am Wasserrad im Dampf-Land-Leute-Museum (Homertstr. 27, 59889 Eslohe) mit Markus Schäfer und Sora Lee und Edith Droste vom Kunstverein Pro Forma e.V.

19.30 Uhr Konzert, Aula des Schulzentrums Eslohe, Schulstraße 6, Eslohe
ab 19.00 Uhr Einlass und Sektempfang

Karten im Vorverkauf: Im Tintenfass Eslohe, in der Touristinformation im Holzzentrum Schmallenberg oder unter Telefon: 0151 506 29 794 

 Preis 19 Euro

Oder an der Abendkasse, Preis 21 Euro

 

 

 

 

 

 

 

                11.09.2021 Ausstellungsfahrt nach Wuppertal ins von der Heydt-Museum

Ausstellung „An die Schönheit“ Stars der eigenen Sammlung

Das im Zentrum von Wuppertal gelegene Museum beherbergt kostbare Kunstschätze. Der Ausstellungs-Parcours führt durch die wichtigsten Epochen und Stilrichtungen der vergangenen 200 Jahre. Vorgestellt werden Entwicklungen der Kunst vom 19. bis ins 20. Jahrhundert, von der Romantik zum Biedermeier, vom Impressionismus zum Expressionismus und Kubismus, über die Kunst der 20er/30er Jahre bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Den Ausklang bilden verschiedene Kunstrichtungen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Näheres unter: www.von-der-heydt-museum.de/an_die_schoenheit.html

Der Bus fährt ab Eslohe Busbahnhof um 8 Uhr¸ Zustiegsmöglichkeiten am Kreishaus in Meschede und bei OBI in Freienohl

 Anmeldung notwendig!

 

November 2021

Ausstellung in Eslohe mit Bildern von Bernadette Schröger.

         Die aus Eslohe stammende Künstlerin Bernadette Schröger lebt und arbeitet in Berlin.               Das Wesen ihrer Malerei findet man in der Begegnung von Licht und Farbe. Im Speziellen interessieren sie die charakteristischen Merkmale der einzelnen Farbe und ihrer Lichtwirkungen.
Das Sehen verändert sich durch den Fokus, durch das Licht, durch Erfahrung. Dabei werden Farbe und Form gefiltert und neu zusammengesetzt. Ein Prozess, der Spuren auf der Leinwand hinterlässt und der beständig weitergetrieben wird. Jedes Bild hat eine facettenreiche Persönlichkeit, die im positiven Sinne in den Raum hineinwirkt. Ein koloristischer Gesamtklang, wohl ausbalanciert, leicht, tief oder auch kraftvoll.


Ausstellungsorte in Eslohe: Rathaus, Ev. St. Johannis Kirche, Dampf-Land-Leute Museum, Sparkasse

Vernissage am 05.11.2021 um 18 Uhr im Rathaus Eslohe

 

Dezember 2021

04.12.2021 Ausstellungsfahrt nach Frankfurt/Main ins Staedel-Museum

                  Rembrandt – kaum ein anderer Name lässt eine solche Fülle an Gemälden                          vor dem inneren Auge entstehen. Als Markenzeichen steht er bis heute für meisterhafte Kunst. Wie es der junge Maler, der 1631 von Leiden in die Kulturmetropole Amsterdam zog, schaffte, sich innerhalb kürzester Zeit einen unvergleichlichen Ruf aufzubauen, zeigt diese große internationale Ausstellung. Organisiert vom Städel Museum und von der National Gallery of Canada präsentiert die Schau nicht nur Werke Rembrandts, sondern auch Gemälde von Zeitgenossen und beleuchtet so den Dialog der talentierten Künstler.

„Nennt mich Rembrandt“ wurde just in Ottawa eröffnet.

Näheres unter:

 

www.rembrandt.staedelmuseum.de

 

Abfahrt ab Eslohe Busbahnhof um 8 Uhr 

Anmeldung notwendig!

 

 Januar 2022

29.01.2022 „Jetzt oder nie“. Kabarett mit Frieda Braun – alias Karin Berkenkopf

Flink wie ein Wiesel, aufgeregt wie eine Henne, scheu wie ein Feldhase: Frieda Braun hat viele Gesichter. Ihre Geschichten wimmeln von knarzigen Charakteren, die den Miss Marple-Filmen mit Margret Rutherford entsprungen sein könnten.

Elf schrullige Frauen bilden Friedas legendäre „Splittergruppe“. Schon nach kurzer Zeit glaubt man, sie persönlich zu kennen – ebenso die männlichen Protagonisten, etwa den Hypochonder Bruno oder Wilbrecht, den rangältesten Junggesellen.

Mal trifft Frieda mit klaren Worten direkt ins Schwarze, mal nimmt sie so kuriose Umwege, dass sie scheinbar den Faden verliert. So oder so: Es vergeht kaum eine Minute, in der das Publikum nicht lachen muss.

Kommen Sie mit in die Welt von Frieda Braun. Hier wird im Kreisverkehr durchgedreht, im Internet gegurgelt oder im Schweigeseminar geschmatzt. Aber was auch immer sie erzählt, Sie werden sich vor Lachen kaum auf dem Stuhl halten können.

Aufführung in der Aula des Schulzentrums Eslohe. Beginn um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Kartenvorverkauf ab Dezember 2021 im Tintenfass Eslohe und in der Touristeninformation Eslohe